JENS SKWIRBLIES

Mit der Band Feedback errang Jens erste größere Erfolge in Norddeutschland. Mit einer Mixtur aus Hard Rock und deutschen Texten nahm die Gruppe 1982 an einem NDW-Bandwettbewerb des NDR teil und belegte den zweiten Platz. Mit drei Songs war sie auf dem Sampler Überdruck vertreten, der im gleichem Jahr bei RCA Records erschien.

1983 kam es zur Trennung von Feedback und Jens begann mit dem Gitarristen Claus Buchholz zusammenzuarbeiten. In dieser Zeit entstand die deutschsprachige Rockband Deno. Die Band gewann einige Talentwettbewerbe. Später gab es einige Fernseh- und Radioauftritte. 1986 erschienen mehrere Songs der Band auf dem Sampler NDR-Hörfest '86. Kurz danach brach Deno auseinander. Während dieser Zeit nahm Jens Unterricht bei dem Jazzpianisten Rainer Schnelle und studierte bis 1989 Jazz und Pop an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg.

Im Jahre 1989 zog Jens nach Kiel und begann mit dem Musik- und Englischstudium an der Christian-Albrechts-Universität. Der ehemalige Sänger und Bassist der Band LAKE – Ian Cussick – suchte einen Keyboarder für die geplante Tournee. Jens ging zum Vorspiel und wurde engagiert. Dieser Tournee folgten zahlreiche Studioaufnahmen und weitere Konzerte mit Ian Cussick.

1991 begann für Jens die Zusammenarbeit mit der Hamburger Firma Steinberg Media Technologies und 1993 spielte er in einigen Fernsehshows als Keyboarder von David Hasselhoff. Ein Jahr später eröffnete er in Eckernförde die Musikschule Tonart und sein Tonstudio JPS Digital Media.

Im Laufe der Jahre wurden Studio-Alben von Ian Cussick, Freeze Frame, The Natives und den Remnants aufgenommen. Ferner wurden diverse Werbemusiken und Radiojingles produziert.

Als Keyboarder stieg er 1999 in die Cover-Band Joe Cocker Illusion ein, die in ganz Deutschland auf Tour ging. 2002 veröffentlichte er den offiziellen 700-Jahre-Geburtstagssong für die Stadt Eckernförde.

2003 spielt Jens mehrere Konzerte mit dem Toto Sänger Bobby Kimball.

2005 gründet sich die erfolgreiche Band „Lemniscate“, mit der Jens zahlreiche Konzerte gibt. Außerdem begleitet er Joe Cockers „Heart & Soul“ Tour für einige Konzerte in Dänemark als Live Recording Engineer.

2006 steigt jetzt als Keyboarder bei Rolf Stahlhofen (Ex-Söhne Mannheims) ein und macht mehrere Tourneen durch das gesammte Bundesgebiet. Zeitgleich erscheint das Album „on a journey to your heart“ mit ausgesuchten Coversongs.

2007 spielt Jens bei Amaree, einer Londoner Sängerin, und gibt diverse Konzerte im In- und europäischen Ausland.

2007 startete er das erste Summer Beach Festival am Strand von Eckernförde. Headliner des Konzerts mit 10.000 Zuschauern war Joe Cocker. 2009 folgte das zweite Summer Beach Festival mit Rod Stewart als Headliner und Nik Kershaw als Support Act.

Ende 2009 stieg Skwirblies als Keyboarder bei LAKE ein, um im Dezember gleich die erste Tournee zu spielen.

Im März 2010 spielen LAKE als Support für die amerikanischen Südstaaten-Rocker Lynyrd Skynyrd auf deren Deutschlandtournee. Im Sommer spielte die Band auf diversen Festivals, unter anderem mit Manfred Mann’s Earth Band und Foreigner.

Zur Zeit arbeitet Skwirblies an seinem ersten Soloalbum, das in 2011 erscheinen soll.